Robin's Hoss
Robin's Hoss

Das bin ICH!


Hallo liebe Hundeleute!

Als es hieß, ich bekomme meine eigene Homepage, habe ich darauf bestanden, dass nicht nur über mich geschrieben wird, sondern dass ich auch einmal zu Wort komme. Wenn mich also meine Chefin in ihrem Büro mal an das Diktiergerät lässt, berichte ich Euch hier über dies und das.

Zunächst muss ich einmal klarstellen, dass ich nicht nur einen Namen habe (Hoss). Meinem Rang als Terrier entsprechend bin ich zunächst einmal "BossHoss".
Finde ich echt gut!



Wenn meine Chefin gut drauf ist und ich nichts angestellt habe, werde ich auch "Hossi" gerufen. In Ordnung. Meine Patentante aus München hat mir den Namen "Zwerg" gegeben. Da sie das Frauli von der echt coolen Luna ist, erlaube ich ihr das ausnahmsweise. Ich bin ein Terrier und NICHT klein, eher ziemlich groß!
Sogar sehr sehr groß!



Brenzlig wird es für mich, wenn ich einfach nur "Terrier" oder "Zecke" gerufen werde. Noch schlimmer ist es, wenn meine Chefin sagt, ich sehe langsam wieder aus wie eine Klobürste. Dann ist nämlich Trimmen angesagt. Muss wohl sein. Ich sehe dann ja auch viel schicker aus, sagt die Chefin. Obwohl, ich habe das garnicht nötig, ich wickle eh jeden um den kleinen Finger, äh Pfote. Alle finden mich total süß. Ha, wenn die alle wüßten, was ich so alles drauf habe. Ich bin ein cooler Typ. Sagt übrigens auch mein Tierarzt.
Selbstbewußtsein hat noch nie geschadet. Oder?



Ansonsten habe ich es, glaube ich, gar nicht so schlecht getroffen. Ich werde jeden Tag mit meinen Kumpels in den Wald gefahren. Hier werden für mich Dummys oder andere Sachen versteckt, die ich dann suchen und apportieren darf. Ab und an verliert sie mal die Leine oder sonstige Gegenstände, die ich dann bringen darf. Dann gibt's Lob und Leckerli. Kann ich nicht genug davon bekommen. Echt gut!

Manchmal darf ich dann auch an einer langen Leine kreuz und quer durch den Wald Felle vom Wildschwein oder vom Reh suchen. Hier ist Konzentration angesagt. Da bin ich richig gut.

Am meisten Spaß und am tollsten ist es allerdings, wenn meine Chefin sagt, wir müssen eine richtige Nachsuche machen. Hier habe ich schon einige Rehe und auch Sauen gefunden. Die Menschen haben da mit ihrer Nase wohl doch ein paar Schwierigkeiten. Ich bin aber gerne behilflich. Wenn alle dann ganz stolz auf mich sind, bin ich richtig zufrieden mit mir. Ich bekomme dann auch später super leckeres Fressen. Muss ich aber mit den anderen teilen.
(grrr)

Um meiner Chefin einen Gefallen zu tun, soll ich natürlich auch auf die Kommandos "Sitz", "Platz", "Hier" und "Bei Fuß" horchen. Hier muss ich natürlich immer schauen, dass es die Chefin nicht übertreibt! ABER: Je besser ich das mache, umso weniger anstrengend ist das dann für mich. Wenn meine Kumpels dran sind, habe ich Pause und muss den anderen dann beim Arbeiten zugucken. Gefällt mir nicht wirklich, aber ich halte mich dann ruhig, weil ich ansonsten Ärger kriege, und dies wollen wir doch vermeiden. Manchmal aber auch nicht!!



Nachdem wir im Wald waren, ist dann für mich Chillen angesagt und das kann ich besonders gut im Büro bei meiner Chefin machen. Hier habe ich einen ziemlich gemütlichen Platz und bekomme alles mit. Früher habe ich immer versucht, die Sekretärin noch zum Spielen zu animieren. Hiermit hatte ich aber leider keinen großen Erfolg, da meine Chefin da keinen Spaß versteht. Ein wenig langweilig ist es im Büro schon. Aber ab und an darf ich auch mal Sachen hin und her tragen und einen Mandanten ankündigen und werde anschließend von denen auch noch gestreichelt.

Es gab noch keinen, der meinem Charme nicht erlegen ist. Meinen anderen Chef habe ich übrigens ziemlich gut im Griff. Bei dem darf ich sehr viel mehr. Bei ihm lässt es sich besonders gut kuscheln. Übrigens habe ich gehört, dass er ürsprünglich keinen kleinen Hund wollte. Na, ich hab ihn gründlich eines Besseren belehrt.
Er ist mein größter Fan!! Aber ich seiner schon auch....



Nach oben
www.parson-robins-hoss.de


In Gedenken an.

Jolly, Illa, Arko, Duncan.

♥ ♥ ♥